Emily Steinmeister

Wer ist Emily Steinmeister?

Das bin ich und ich studiere gerade in den USA. Das Studium in den USA ist mit hohen Kosten verbunden und es ist eine große Herausforderung ein Studium in den USA zu finanzieren. Dass ich es geschafft habe trotz der Hürden hier zu sein und meinen Herzenswunsch zu realisieren macht mich sehr glücklich.

Ich studiere in South Carolina am College of Charleston Communication, bin 20 Jahre alt, in Neuss geboren und in Dormagen, nicht weit von Neuss aufgewachsen. Bisher habe ich einige tolle Gelegenheiten realisieren können, die mich und meine Persönlichkeit maßgeblich beeinflusst und geprägt haben.

Wie bin ich dazu gekommen in den USA zu studieren?

Mit 10 Jahren bin ich mit meiner Familie für ca. drei Jahre nach Scottsdale in den US Bundestaat Arizona gezogen. Hier habe ich Erfahrungen in der amerikanischen Schulkultur sowie im Familienleben meiner amerikanischen Freunde, zu denen ich heute auch noch Kontakt habe, gesammelt. Nach drei Jahren ging es wieder zurück nach Dormagen und nach einem weiteren Jahr sind wir nochmals innerhalb Deutschlands in den Schwarzwald nach Bühl umgezogen.

Alles in allem eine sehr bewegte Zeit. Insbesondere die dadurch bedingten Herausforderungen, mich immer wieder mit anderen sozialen Umgebungen auseinanderzusetzen und mich zu integrieren, waren nicht immer leicht zu bewältigen. Diese Erfahrungen sind Teil meines Lebens und haben meine Persönlichkeit geprägt, wofür ich heute sehr dankbar bin. Mir wurde sehr schnell klar, dass ich nach dem Abitur wieder nach Amerika gehen werde. Nun, da ich hier bin, ist es toll die Unterschiede sowie Gemeinsamkeiten der beiden Kulturen weiter zu entdecken.

Was motiviert mich?

Mit dem Studiengang Communications stehen mir viele Türen offen, so dass es mir möglich ist den Beruf zu finden in dem meine Neugier bleibt und ich mit meinen Erfahrungen, Befähigungen sowie meiner Persönlichkeit Dinge bewegen und voranbringen kann. Abwechslung, Herausforderungen sowie Neues zu entdecken und daran zu wachsen, sind mir wichtig. Ich würde sagen, dass das auch die Motivation ist warum ich hier bin.

Mein Leben in den USA: Freizeit und Engagement
Am College of Charleston nutze ich die vielfältigen Möglichkeiten und engagiere mich um neue Erfahrungen zu sammeln. Ich bin Teil des internationalen Clubs, sowie dem Rotaract Clubs, in dem wir Wohltätigkeiten planen. Über diese Möglichkeiten habe ich viele neue und interessante Leute kennengelernt. Einer meiner engsten Freunde hier spricht zum Beispiel 7 Sprachen. Es ist mir unglaublich wichtig, das Meiste aus den Erfahrungen hier mitzunehmen und daraus zu lernen. Mit dem Studium hier in Amerika wurde mir eine einmalige Chance geboten und ich freue mich über jede Unterstützung, die es mir ermöglicht, diesen Weg weiter zu gehen. Sehr gern helfe ich auch anderen Menschen die einen ähnlichen Weg einschlagen wollen über einem Austausch oder auch bei konkreten Fragen.

Mitglied im
Logo Bundesverband Deutscher Stiftungen
anerkannte Einsatzstelle
Logo FSJ Kultur
anerkannte Einsatzstelle
Logo BFD