Die Stipendien der Deutschen Stiftung Völkerverständigung für Auslandsaufenthalte 2018/2019

Die Fremdsprachenkenntnisse verbessern, andere Länder und Kulturen kennen lernen und Freunde für das Leben finden - das sind wichtige Gründe, wenn es um die Motivation von Schülerinnen und Schülern für einen längeren Schulaufenthalt im Ausland geht.

Du hast die Chance, in eine andere Kultur und Sprache einzutauchen und fremde Lebensweisen kennen zu lernen. Du entdeckst neue Interessen, wirst selbständiger und setzt dich stärker mit deiner eigenen Identität auseinander. Damit ist dein Austausch auch ein wichtiger Bestandteil der Völkerverständigung.

Vor diesem Hintergrund möchten wir mit dem Programm der Austausch-Stipendien dazu beitragen, dass der Auslandsaufenthalt auch bei knappen Finanzen umsetzbar ist.

Die Austausch-Stipendien

  • Anlässlich der Auf in die Welt-Messen vergeben wir fünf Taschengeldstipendien mit einem Förderbetrag von jeweils 2.000 Euro für einen Schulaufenthalt im Schuljahr 2018/2019.
  • Die Stipendien gelten für alle Programmländer der anerkannten, seriösen deutschen Austauschorganisationen in Europa, Nord- und Südamerika, Asien, Afrika und Ozeanien.
  • Die Austausch-Stipendien stehen Schülern und Schülerinnen aller Schulformen offen.

Anforderungen an die Bewerber/-innen

  • Ein Schulaufenthalt im Ausland im Jahr 2018/2019 von mindestens 10 Monaten;
  • Abschluss des Bewerbungsverfahrens und die schriftliche Zusage für einen Programmplatz (zumindest unter Vorbehalt) bei einer anerkannten Austauschorganisation mit Firmensitz in Deutschland;
  • Besonderes, nachzuweisendes ehrenamtliches Engagement;
  • Offenheit für andere Kulturen, anpassungsfähig und flexibel im Umgang mit kulturellen Unterschieden;
  • Interesse an neuen Erfahrungen und neuen Kontakten zu Menschen mit anderen kulturellen und sozialen Hintergründen;
  • Bewusster Umgang mit deiner Rolle als Repräsentant(in) Deutschlands im Ausland, Grundkenntnisse der deutschen Geschichte und Kultur;
  • Selbstständigkeit im Lösen von u. U. im Ausland auftretenden Problemen.

Wir erwarten von dem Stipendiaten / der Stipendiatin

  • Je einen Bericht über deinen Auslandsaufenthalt nach drei, sechs und zehn Monaten sowie auf unserer Instagram-Seite;
  • Bereitschaft, nach der Rückkehr auf unseren Veranstaltungen (nach Absprache) persönlich über deine Erfahrungen zu berichten;
  • Zustimmung zur Verwendung von Fotos, Berichten und der namentlichen Nennung im Rahmen der Öffentlichkeits- und Pressearbeit der Deutschen Stiftung Völkerverständigung.
  • Teilnahme an der Stipendien-Auftaktveranstaltung am 03. Juni 2018 in Ahrensburg.

Die Stipendien

  • Wir vergeben insgesamt fünf Taschengeld-Stipendien mit einem Förderbetrag in Höhe von jeweils 2.000 Euro.
  • Wir setzen voraus, dass für den geförderten Auslandsaufenthalt keine weiteren Stipendien in Anspruch genommen werden.
  • Unser Förderbetrag wird über die Zeit von 10 Monaten in monatlichen Raten von 200 Euro ausgezahlt. Die Auszahlung erfolgt auf ein Konto des Stipendiaten/der Stipendiatin bei einem Kreditinstitut in Deutschland.

Das Bewerbungsverfahren

  • Bitte schicke uns die Bewerbungsunterlagen per E-Mail (je eine pdf-Datei mit dem Anschreiben und den Unterlagen). Unterlagen, die in anderer Form eingereicht werden, können für die Auswahl nicht berücksichtigt werden.
  • Wir können nur vollständige Bewerbungsunterlagen berücksichtigen. Die Vollständigkeit deiner Bewerbungsunterlagen kannst du anhand der Checkliste überprüfen.
  • Einsendeschluss ist der 31. März 2018 (Eingang der vollständigen Unterlagen bei uns)
  • Die Stipendiaten geben wir kurzfristig per E-Mail bekannt.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Zum Herunterladen:

Kontakt und Adresse für deine Bewerbung

Deutsche Stiftung Völkerverständigung
An der Reitbahn 3, 22926 Ahrensburg
E-Mail: stipendien@deutsche-stiftung-voelkerverstaendigung.de

 

 

 

Mitglied im
Logo Bundesverband Deutscher Stiftungen
anerkannte Einsatzstelle
Logo FSJ Kultur
anerkannte Einsatzstelle
Logo BFD